22. Nacht der Poesie 2018 (kartoniertes Buch)

Lyrik im Foyer
ISBN/EAN: 9783746778488
Sprache: Deutsch
Umfang: 112 S.
Format (T/L/B): 0.7 x 21 x 14.8 cm
Auflage: 5. Auflage 2018
Einband: kartoniertes Buch
Auch erhältlich als
9,99 €
(inkl. MwSt.)
Lieferbar innerhalb 2 - 3 Tagen
In den Warenkorb
Gedichte und Prosatexte aus dem Oderland, darunter von Peter Marchand Lothar Ruhlig Torsten Himstedt u.a. Kurzprosa, welche das soziale und kulturelle Leben des deutschen "Ostrandes" poetisch reflektiert und beleuchten. Zumeist erstmalige Veröffentlichung der Lesungender genannten Autoren in der "Nacht der Poesie" in der Konzerthalle im Früjahr 2018 und im Kleistmuseum im Herbst 2018. Die Veranstaltungen hatten reichlich Zuspruch, die Texte wurden von eine fünfköpfigen, nicht aus Oderland-Autoren bestehende, Jury ausgewählt. Weiterführung und Ergänzung der gleichlautenden Bände 2012; 2013, 2014, 2015, Lyrik im Foyer, 2016 und "Nacht der Poesie" 2018, welche in mehr als 200 Texten und Gedichten die Landschaft, das Leben und die spannende Begegnung von Deutschen und Polen im Grenzland, vornehmlich in der Doppelstadt Frankfurt (Oder) spiegelt. Diese insgesamt 7 Veröffentlichungen geben den umfassensten Überblick zeitgenössischer Poesie des Oderlandes. Niemand, der sich an ostdeutscher, zeitgenössischer Lyrik und Kurzprosa erfreuen oder sich mit ihr beschäftigen will, sollte diese Anthologien außer Acht lassen. Erstaunlich, was sogenannte strukturschwache Gebiete an künstlerischem Potential und Vielfalt zu bieten haben.
Lothar Ruhlig wurde 1952 in Kranichfeld (Thüringen) geboren. Studium, Tätigkeiten als Lehrer, in der Pharmazie und im Umweltbereich.