Die Hauptinstruktionen Gregors XV für die Nuntien und Gesandten an den europäischen Fürstenhöfen (1621-1623)

2 Bde, Instructiones Pontificum Romanorum
ISBN/EAN: 9783484801462
Sprache: Deutsch
Umfang: XVIII, 1302 S.
Auflage: 1. Auflage 1997
280,00 €
(inkl. MwSt.)
Lieferbar innerhalb 1 - 2 Wochen
In den Warenkorb
Der kurze Pontifikat Gregors XV. (Alessandro Ludovisi) darf als letzter Höhepunkt der nachridentinischen Reformzeit betrachtet werden. Im kirchlichen Bereich sind die Reform der Papstwahl und die Errichtung der Propaganda-Kongregation hervorzuheben. Politisch fällt die Regierungszeit Gregors XV. mit der Anfangsphase des Dreißigjährigen Krieges zusammen, in der die verschiedenen europäischen Krisenherde im Deutschen Reich, in den Niederlanden, Polen, Norditalien, Frankreich und Spanien sichtbar werden. Im Bereich der päpstlichen Diplomatie, die ganz Europa umspannte, haben die Hauptinstruktionen eine besondere Bedeutung besessen. Sie wurden vom Staatssekretär für die einzelnen Nuntien und Sondergesandten verfaßt und geben Einsicht in die kirchlichen wie politischen Zielsetzungen des Pontifikats. Die vorliegende Edition enthält 32 zum Teil sehr umfangreiche (Frankreich, Kaiserhof) Hauptinstruktionen, die der einflußreiche Staatssekretär Giovanni Battista Agucchi verfaßt hat. Die italienischen Texte werden durch deutsche Regesten und Sachkommentare erschlossen. Der Einleitungsband enthält neben einer Einführung in die politische und kirchliche Lage der Zeit die Ämterlaufbahn des Papstes, seines Nepoten, des Staatssekretärs und der Nuntien. Darüber hinaus wurde das kuriale Personal durch ca. 350 Biogramme erfaßt. Zusammen mit der umfangreichen Bibliographie und den Indices zu Archivalien, italienischen Sachbegriffen sowie Orten, Personen und Sachen stellen die beiden Bände ein für die Erforschung der europäischen Geschichte zwischen 1621 und 1623 unverzichtbares Nachschlagewerk dar.